Bodentreppen-Check: Sicher die richtige Treppe finden.

Oder wollen Sie wegen einer schlecht gedämmten, undichten Bodentreppe 70 bis 100 Liter Heizöl pro Jahr verschwenden? Ob Neubau oder Sanierung, verhindern Sie den Energiefresser. Bei Dach und Geschossdecke wird mit großem Aufwand der Energieverlust reduziert. Eine Bodentreppe als Zugang zum Speicher unterbricht die oberste Geschossdecke jedoch auf 1 m². Und die umlaufende Einbaufuge ist 4 m lang. Ist die Bodentreppe schlecht gedämmt und undicht, verschwendet diese Schwachstelle 70 bis 100 Liter Heizöl pro Jahr. Ein echter Energiefresser. Das hat auch die KfW erkannt und fördert den Einbau einer wärmedämmenden Bodentreppe in Verbindung mit der Dämmung von Geschossdecken im Programm „Energieeffizient Sanieren“. 

Der Würzburger Hersteller Wellhöfer hat einen einfachen Test entwickelt, mit dem Bodentreppen schnell überprüft werden können – egal ob es sich um Neubau oder Sanierung handelt. Mit wenigen Fragen führt der Bodentreppen-Check zur richtigen Bodentreppe:

1. Gedämmte Bodentreppe (U-Wert)
Vorsicht bei herstellerberechneten U-Werten ohne Nachweis. Ein ehrlicher U-Wert wird vom unabhängigen Institut in einer 2-wöchigen Prüfung ermittelt. Das Prüfzeugnis dazu gilt für die komplette, eingebaute Bodentreppe.

  • U-Wert für die gesamte Bodentreppe:  ja / nein
  • U-Wert bauteilgeprüft:  ja / nein
  • unabhängiges Prüfzeugnis erhältlich:  ja / nein
     

2. Luftdichte Bodentreppe (a-Wert)
Der Großteil der Dämmwirkung geht verloren, wenn die Bodentreppe undicht ist. Serienmäßige Dichtung ist Pflicht.

  • Luftdichtheit a-Wert bauteilgeprüft:  ja / nein
  • unabhängiges Prüfzeugnis erhältlich:  ja / nein
     

3. Luftdichter Einbau (a-Wert)
Oft verstecken Deckleisten die undichte Einbaufuge. Zum Beispiel ist Bauschaum als dauerhafter Anschluss an die luftdichte Schicht nicht geeignet. Geprüftes Einbaumaterial sorgt für den sicheren und luftdichten Einbau.

  • geprüftes Anschluss-System im Lieferumfang:  ja / nein
  • a-Wert bauteilgeprüft:  ja / nein
  • unabhängiges Prüfzeugnis erhältlich:  ja / nein
     

Schon bei nur einem „nein“ muss bei der Sanierung die alte Bodentreppe raus oder beim Neubau eine bessere Bodentreppe gewählt werden, die alle Punkte erfüllt. Gedämmte Bodentreppe, luftdichte Bodentreppe, luftdichte Einbaufuge samt unabhängigen Prüfzeugnissen - das ist aktueller Stand der Technik und Pflicht für Bodentreppen in gedämmten Geschossdecken.

Setzen Sie auf die energetisch beste Lösung
Der Niedrigstenergiestandard für 2020 ist bereits beschlossen. Mit den zertifizierten Passivhaus-Bodentreppen von Wellhöfer sind Sie schon jetzt auf der sicheren Seite. Durch die maximierte DoppelDämmung, neue DoppelDichtung und ein spezielles PH-Anschluss-System erfüllen diese Bodentreppen die strengen Kriterien für das „Gesamtsystem Bodentreppe + Decke“ inklusive der gefürchteten Wärmebrücken. Das offizielle Zertifikat vom Passivhaus Institut gibt Ihnen die Sicherheit wärmetechnisch und energetisch allerhöchste Ansprüche zu erfüllen. Weitere Informationen unter www.passivhaus-bodentreppen.de.

Maßgefertigte Bodentreppen von Wellhöfer mit geprüftem WärmeSchutz für Deckenöffnungen von 70x50 cm bis 160x100 cm und lichten Raumhöhen von 190 cm bis 360 cm gibt es bei uns.