Lindura – Holz trifft Hightech



Lindura ist der neue Hightech-Holzboden aus dem Hause MeisterWerke. Holzdeckschichten werden in Kombination mit der sogenannten Woodpowder-Technologie zu einer äußerst widerstandsfähigen Oberfläche verschmolzen. Dabei dringt das feine Woodpowder in jede Pore des Holzes und in den Trägerkern und wird unter Druck und Hitze verflüssigt. Durch diesen Prozess werden die Holzdeckschicht und der HDF-Kern gleichermaßen stabilisiert und imprägniert. Bei der Nutzung verstärkt sich die schon vorhandene Vintage-Optik weiter und der Boden erhält eine schöne Patina. Das Resultat sind lebhafte bis rustikale, gebürstete und naturgeölte Landhausdielen in einzigartig feinem Used-Look. Die Lindura-Produkte eröffnen eine für Holzböden völlig neue Dimension in Sachen Strapazierfähigkeit und Eindruck-Unempfindlichkeit.



MEISTER geht mit einer abwechslungsreichen Landhausdielen-Kollektion an den Start: „Lindura-Holzboden HD 300“ bietet die robusten Lindura-Dielen in den zwei Formaten L 2,20 x B 27 cm und L 2,60 m x B 32 cm. Betont rustikale Optiken mit großen Astlöchern und Rissen sind das Merkmal dieser Böden, die sich in zehn charaktervollen Oberflächen mit zwei Lärche- und acht Eiche-Varianten präsentieren.



„Solch markante Oberflächenstrukturen wären auf herkömmlichen Holzböden nur schwer realisierbar“, erklärt Dominik Theseling, Parkett-Produktmanager bei den MeisterWerken. „Die Woodpowder-Anteile stabilisieren die Deckschicht der Lindura-Dielen und erzeugen zusätzlich den schönen Effekt dunkler Spachtelstellen, mit denen die Astbereiche optisch akzentuiert werden. Und das Beste: Der Verbraucherpreis für diese Schlossdielen liegt im konsumigen Bereich und die neue Produktgattung ist damit mengenfähig“. 

Mit der geringen Aufbauhöhe von 11 cm und seiner enormen Strapazierfähigkeit ist Lindura eine willkommene Bereicherung für eine moderne Fußbodengestaltung, auch in Objektgeschäft und Ladenbau.